Menü Menü

Telefon

Kontaktformular

Anfahrtsskizze

Social Media

WhatsApp

Telefonischer Kontakt

Rufen Sie uns gerne an.

Telefon:

0395/3798800

Mobil:

0170/7937537

Ger­ne ru­fen wir Sie kos­ten­los zu­rück:

Ich bitte um Rückruf
Kontaktformular

Wir beantworten Ihre Fragen:

E-Mail schreiben
Anfahrt

Lassen Sie sich persönlich vor Ort beraten:

Anfahrt
Social Media

Folgen Sie uns in den sozialen Netzwerken:

WhatsApp

Bitte beachten Sie unsere WhatsApp-Hinweise.

Jetzt mobil schreiben: Telefonnummer Visitenkarte speichern

Persönliche Daten senden Sie bitte über unser sicheres Kontaktformular.

Marcus Haase

Subdirektion

  • Wilhelm-Külz-Str. 8

    17033 Neubrandenburg

  • Telefon: 0395/3798800

    Mobil: 0170/7937537

    Fax: 0395/3798801

Spenden Sie Freude

Als stellvertretender Vorstandsvorsitzender unterstütze ich den Verein "Krebshilfe für Kinder e.V." seit einigen Jahren ehrenamtlich. Genauere Informationen über den Verein bzw. über aktuelle Aktionen finden Sie auf den folgenden Link`s:



www.krebshilfefuerkinder.de

www.spenden-sie-freude.de

Eine erfolgreiche Aktion unseres Verein`s:

Krebshilfe für Kinder e.V. unterstützt Aktion „Paul will leben!“



alt



Paul ist erst 2 Jahre und muss schon um sein Leben kämpfen. Paul hat Leukämie. Diese schwere Krankheit schien durch eine lange, anstrengende Chemotherapie bekämpft, doch Paul hat einen Rückfall! Nur die Übertragung gesunder Stammzellen eines geeigneten Spenders kann Pauls Leben retten!

Werden Sie Lebensretter für Paul und andere Patienten und lassen sich in die DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei gemeinnützige Gesellschaft mbH als potentieller Stammzellspender registrieren.

Gerne können Sie die Typisierungsaktion auch mit einer Geldspende unterstützen, denn jede Aufnahme eines neuen Spenders kostet die DKMS 50 Euro.



Als der Verein Krebshilfe für Kinder e.V. aus Neubrandenburg von dem Schicksal des kleinen Paul erfuhr, gab Vorstandsvorsitzender Enrico Kautz spontan die Zusage über eine Spende von 20.000 Euro. Somit sind bereits die ersten 400 Spenderaufnahmen gesichert.



Wir bedanken uns an dieser Stelle ganz herzlich für die großzügige Spende und hoffen, dass viele weitere engagierte Menschen diesem guten Beispiel folgen werden.

Typisierungsaktion alt


in der Marmorhalle des Neptunschwimmbades in Rostock am


Samstag, den 18. September 2010 von 10.00 – 17.00 Uhr!



In Zusammenarbeit mit der DKMS

Die Aktion "Paul will leben" hatte Erfolg!

Für den kleine Paul aus Sanitz konnte ein passender Spender gefunden werden. Die Transplantation wurde erfolgreich durchgeführt und Paul geht es inzwischen wieder gut.

Wir drücken dir, kleiner Paul, und deiner Familie die Daumen und freuen uns, dass du den Kampf gegen dieKrankheit so meisterst!

BlauArt- 2.000 Euro als Spende für die Krebshilfe für Kinder e.V. übergeben

Neubrandenburg (ots) - Am 06.09.2013 eröffnete der Leiter der Polizeiinspektion Neubrandenburg, Kriminaldirektor Siegfried Stang, im Rahmen des Präventionsprojektes BlauArt, die Ausstellung "Lebenslinien". Der Künstler NIL AUSLÄNDER, welcher in der bundesweiten Kunstszene renommiert ist, hat eigens für dieses Projekt Insassen der Jugendanstalt Neustrelitz porträtiert. Herr Ausländer malte die Jugendlichen so wie sie aussahen, so wie er sie sah und so wie sie sich während des Porträtierens darstellten. Auf die Leinwand wurde das gebracht, was er gesehen und erfahren hat. Als Ergebnis kamen Porträts der Jugendlichen heraus, die insbesondere deren Lebensgeschichten, aber auch gegebenenfalls deren Zukunftspläne beinhalten.

"Lebenslinien" ist eine anschauliche, kreative Ausstellung insbesondere für Jugendliche und dient als Gesprächsplattform für den Bereich Gewaltprävention.

Da das Präventionsprojekt BlauArt auch einen Benefizgedanken trägt, konnte im Rahmen der Vernissage durch Frau Knobloch von der Sparda- Bank eine Spende an die Krebshilfe für Kinder e.V. übergeben werden. Das Geld soll in verschiedene Projekte des Vereins fließen.

Die Ausstellung ist bis zum 10. Juli 2014, jeweils Dienstag und Donnerstag von 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr geöffnet. Weitere Termine und Führungen können auch unter 0395 5582 5002 vereinbart werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Neubrandenburg
Pressestelle
Verena Splettstößer
Telefon: 0395/5582-5003
E-Mail: pressestelle@pi-neubrandenburg.de
http://www.polizei.mvnet.de